Dynamische Retargeting-Kampagne für mobile.de

Konzeption und Umsetzung einer Retargeting-Kampagne mit Einsatz dynamischer Werbebanner und einer personalisierten Landingpage zur Steigerung des User-Engagements

Ausgangslage

mobile.de bietet seinen Kunden einen Online-Marktplatz für den An- und Verkauf von Fahrzeugen. Fahrzeugsuchende gelangen mit nur drei Klicks zu einem konkreten Detailsuchergebnis. Eine hochqualitative und aktuelle Datenbank sowie übersichtliche Angebotslisten verschaffen Kunden innerhalb kürzester Zeit einen Markt- und Preisüberblick.
Die in Auftrag gegebene Retargeting-Kampagne sollte mittels Einsatz dynamischer Werbebanner und durch die gewonnenen Kaufberatungsdaten des Users eine Verfeinerung der individuellen Detailergebnisseite erzielen. Im Gegensatz zu statischen Werbemitteln sind bei dynamischen Ads Werbeobjekt und Ansprache individuell auf den User abgestimmt (weitere Infos zu dynamischen Werbemitteln in unserem Blogbeitrag).

Statische Ads

Werbeobjekt, Werbebotschaft und Ziel-URL sind vordefiniert; für klassische Online-Kampagnen

Dynamische Ads

Werbeobjekt und Ansprache sind flexibel und orientieren sich am User; ideal für Retargeting-Kampagnen

Mittels Retargeting sollten das User-Engagement gesteigert und die bestmöglichen Klick- und Visit-Raten erreicht werden.

Umsetzung

Umsetzung

Die eingesetzten dynamischen Werbemittel speisen sich aus den Angaben, die der User über die Online-Kaufberatung macht. Dem User werden so je nach Budget, gewünschtem Automodell und Fahrzeugalter individuell zusammengesetzte Werbebanner angezeigt, die auf die Landingpage, einer personalisierten Detailergebnisseite führen. Je nach User-Angaben sind damit 48 verschiedene Ad-Varianten möglich, die jeweils drei dynamische Elemente aufweisen. Auf diese Weise wird eine direkte Useransprache mit personalisierter Werbung ermöglicht.

Die Kampagne wurde mit Google DoubleClick umgesetzt.

Ergebnis

Dank der direkten Useransprache mit personalisierter Werbung über die dynamischen Ads konnte eine deutliche Steigerung der Klickrate erzielt werden. Bei Betrachtung des Engagements nach Bannerkontakt mit gewichteter Berücksichtigung von View-Kontakten resultierte eine positive Wirkung auf das User-Engagement.

Ergebnis