Fachartikel | 08.04.2014 | Autor: Linda Zittlau

Facebook: Wie Sie die neue Kampagnenstruktur optimal nutzen

Facebook nimmt zum 9. April 2014 sowohl die Umstellung auf neue Anzeigenformate sowie auf eine neue Kampagnenstruktur innerhalb der Facebook-Werbekonten vor. Die folgende Übersicht zeigt, was beim Kampagnen Set-up und bei der Optimierung zu beachten ist. Mehr zu den neuen Werbeformaten entnehmen Sie dem Fachartikel
«Facebook Ads: die neuen Anzeigenformate».
 
Seit dem 3. März wurde bei vereinzelten Accounts die Kampagnenstruktur der Facebook Werbeanzeigen umgestellt. Diese grundlegende Anpassung greift nun allumfänglich. Betroffen sind sowohl der Werbeanzeigenmanager als auch der Power Editor. Wie Ihre Kampagnenperformance davon profitieren kann und welche grundlegenden Veränderungen durchgeführt wurden, erfahren Sie im Folgenden.

Die wichtigste Änderung ist die Einführung einer neuen Verwaltungsebene in der Kampagnenstruktur: Den Anzeigengruppen. Bisher waren einer Kampagne mit einer bestimmten Zielsetzung eine oder mehrere Werbeanzeigen zugeordnet. Um beispielsweise das in der Schweiz wichtige Sprachtargeting zu nutzen und um verschiedensprachige Zielgruppen ansprechen zu können, mussten bisher mehrere Kampagnen angelegt werden. Nun können die neuen Anzeigengruppen innerhalb einer Kampagne gleich als mehrsprachige Anzeigengruppen mit derselben Ausrichtung angelegt, verwaltet und ausgewertet werden. Dies eröffnet sowohl beim Kampagnenmanagement als auch beim Reporting ein erhebliches Plus an Komfort und Übersichtlichkeit.

Hier ein kurzer Überblick über die Ebenen im Einzelnen und ihre Rolle im Kampagnen Set-up:

Ebene 1: Kampagne

Auf der obersten Ebene in der Kampagnen-Struktur wird übergreifend das Budget und der Zeitrahmen zur Verfolgung einer bestimmten Zielsetzung, z. B. für Fangenerierung, Beitragsbewerbung oder Trafficgenerierung definiert. Die Kampagne kann unter «Berichte/Reports» eingehend analysiert und ausgewertet werden.

Ebene 2: Werbeanzeigengruppen (NEU)

Neu können einzelne Werbeanzeigen innerhalb einer Kampagne zu Anzeigengruppen geclustert und im Verbund verwaltet werden. War es bisher möglich, einzelne Anzeigen nur innerhalb einer Kampagne zu bearbeiten, können diese nun gebündelt pausiert oder mit neuen Budgeteinstellungen versehen werden. Am Beispiel des Sprachtargetings: Mussten bisher innerhalb einer zweisprachigen Ad-Kampagne zwei verschiedene Kampagnen mit jeweils getrennten Budgets angelegt und ausgewertet werden, kann dies nach Umstellung des Accounts jetzt innerhalb einer Kampagne erfolgen, welche komfortabel angelegt und dann gesammelt analysiert wird.

Ebene 3: Werbeanzeigen

Wie bisher werden innerhalb einer Anzeigengruppe die Werbeanzeigen zusammengefasst, die zur Performanceoptimierung der Ad-Kampagne aus verschiedenen Text- und Bildkombinationen bestehen. Durch die neue Zuordnung zu Werbeanzeigengruppen kann allerdings der Inhalt noch dezidierter auf Zielgruppen abgestimmt werden – sei es die sprachliche Unterscheidung oder beispielsweise die getrennte Ansprache von Frauen und Männern in verschiedenen Altersgruppen.

Aus der Praxis dieses Beispiel. Es geht um die Reichweitensteigerung eines Facebook-Posts zur anstehenden Fussball WM.

Ebene 3: Werbeanzeigen

Vorteile der neuen Kampagnenstruktur im Überblick:

  • Verschiedene Zielgruppencluster können innerhalb einer Kampagne angelegt und verwaltet werden
  • Die Transparenz und Übersichtlichkeit von Reports wird durch die Zusammenfassung von Anzeigen erheblich gesteigert
  • Budgetshifts lassen sich leichter und zielgerichteter vornehmen
  • Das für die Schweiz relevante Sprachtargeting kann direkt innerhalb einer Kampagne abgebildet werden

So wird die neue Kampagnenstruktur bei Facebook genutzt:

  1. Festlegen des Werbeziels
  2. Definieren der Kampagnen-Zielgruppe
  3. Erstellen der Werbeanzeigengruppe für jede Zielgruppe
  4. Unter Umständen unterschiedliche Werbeanzeigen pro Zielgruppe, d. h. pro Werbeanzeigengruppe
  5. Optimieren der Budgetverteilung zwischen den Werbeanzeigengruppen
  6. Analyse und Kampagnen-Tracking

Bei Fragen wenden Sie sich an Linda Zittlau, Social Media Beraterin und Social Ad-Spezialistin. 

Linda Zittlau
Social Media Beraterin 
E-Mail / Tel: +41 32 366 01 88